');
 

Mindesteinzahlungen

Die Mindesteinzahlung ist der Betrag, den Sie bei Kontoeröffnung einzahlen müssen, um Ihre erste Investition bei diesem Broker tätigen zu können. Meist wird das Konto erst nach der ersten Einzahlung vollständig aktiviert und Sie haben Zugriff auf alle Features der Seite. Bei einigen Seiten gilt die Mindesteinzahlungsgrenze nicht nur für die erste, sondern für alle Einzahlungen – und dann beginnt die Höhe dieses Betrages wirklich interessant zu werden.

Grenzen und Möglichkeiten

Die Mindesteinzahlung variiert stark. Meist liegt diese zwischen 100 und 200 Euro. Manchmal liegt die Grenze darüber (bis 250 Euro), in seltenen Fällen entfällt diese sogar gänzlich. Der Mindesteinzahlungsbetrag ist nicht dazu gedacht, um Ihnen das Geld aus der Tasche zu ziehen – meist gehen höhere Einzahlungsgrenzen mit besseren Angeboten beim Trading einher – höhere Returns, niedrige Grenzen für Ihren Handel. Je mehr Geld pro Kunden der Broker sicher zur Verfügung hat, desto bessere Deals kann er anbieten. Damit ergibt sich für Sie als Investor eine wichtige Frage: Was ist für Sie wichtiger – die Mindesteinzahlung oder die späteren Returns?

Rank Broker Mindesteinzahlungen Max. Gewinn Max. Rückz. Min. Handelssumme Mindesteinzahlung Konto Eröffnen
2 Banc de Swiss Mindesteinzahlungen 89% 10% 5 € 100 €
4 24Option Mindesteinzahlungen 89% 0% 24 € 250 €
5 AnyOption Mindesteinzahlungen 71% 15% 25 € 200 €
6 Mindesteinzahlungen 95% 0 % 25 € 200 €
7 TopOption Mindesteinzahlungen 85% 10% 20 € 100 €
8 Cedar Finance Mindesteinzahlungen 81% 10% 10 € 200 €
9 Zoomtrader Mindesteinzahlungen 83% 0% 5 € 200 €

Hoch oder niedrig?

Für Einsteiger mit niedrigem Budget ist eine niedrige (oder gar keine) Mindesteinzahlungsgrenze sinnvoll – allerdings nur, wenn die Seite auch eine niedrige Mindestgrenze für Trades bietet – denn was nützt es, wenn Sie keine Grenze für Ihre Einzahlung haben, aber für jeden Trade 20 Euro oder mehr hinblättern müssen? Für Großinvestoren, die ohnehin im Bereich von dreistelligen Budgets und mehr kalkulieren, ist die Einzahlungsgrenze kaum von Bedeutung. Wenn Sie zu diesem Typ von Investor gehören, dann vergessen Sie die Mindesteinzahlungsgrenze und schauen Sie sich die anderen Features an, die Ihren Gewinn beeinflussen können.

Die richtige Wahl

Egal wie Ihr Budget aussieht, Sie sollten immer sehr genau überprüfen, welche Mischung aus Einzahlungsgrenze und anderen Features die richtige für Sie darstellt. Dazu müssen Sie genau wissen, wie Ihr Budget aussieht und mit welchen Returns Sie arbeiten möchten. Für ganz neue Einsteiger empfehlen wir von Optionen-Binaere eine möglichst niedrige Einzahlungsgrenze in Verbindung mit einer niedrigen Mindest-Trade-Grenze. Auf diese Weise können Sie in aller Ruhe die Regeln und Vorgänge des Business mit kleinen Investitionen erlernen – wenn Sie dafür zu Beginn Ihrer Karriere etwas weniger Gewinn einstreichen können, dann sollten Sie das in Kauf nehmen. Später können Sie immer noch auf einen anderen Broker wechseln, der mit anderen Bedingungen besser auf Ihre Situation passt.

Go Top